Responsive logo

Nachruf Franz Rösch


Franz Rösch wurde am 15.6.1932 geboren.
Die Tennisabteilung des TVC wurde am 4.10.1932 von Tennisbegeisterten im „Ratstüble“ in Bad Cannstatt gegründet.


Was für eine Koinzidenz! Denn es war, als ob sie für Franz Rösch gegründet wurde. Er wurde zwar erst 1968 Mitglied der Tennisabteilung. Und schon in seinem ersten TVC-Jahr zeigte sich, wie wichtig er für den Verein war. Auch dank seiner Einzel-und Doppelerfolge stieg die erste Herrenmannschaft in die Oberliga auf. Er entwickelte sich in den mehr als vierzig Jahren seiner Mitgliedschaft zum wohl erfolgreichsten Senioren- Mannschaftsspieler in der nun fast 90-jährigen Vereinsgeschichte. Die Liste seiner Erfolge ist beeindruckend. Das erste Highlight war der dritte Platz bei den Württembergischen Seniorenmeisterschaften im Jahre 1975. In den Folgejahren behaupteten sich die Senioren in der Oberliga. Franz Rösch wurde ihr Mannschaftsführer und spielte zusätzlich erfolgreich noch in der 2. Herrenmannschaft. Die Wochenenden waren für das Tennis reservierte Familientage auf dem Burgholzhof. Franz Rösch war unverzichtbar für seine Mannschaften. So wurde er einmal sogar wegen eines entscheidenden Spieles von seinem Urlaubsort Pörtschach nach Stuttgart eingeflogen. Oder es wurde ihm von seinen Mannschaftskameraden „verboten“, in den Osterferien Ski zu fahren wegen des Verletzungsrisikos. Mit Franz Rösch als Mannschaftsführer gewannen die Senioren 1981 und 1984 die Vizemeister bei den Württembergischen Meisterschaften. Und die Erfolgsstory der Senioren wurde 1985 mit der Württembergischen Meisterschaft gekrönt. Foto: hinten v.l.: Göller, Binder, Rösch, Sauer, vorne v.l.: Ullman, Kohler


Bis 1988 spielten die Senioren weiterhin erfolgreich in der Oberliga, und Franz Rösch blieb auch die Integrationsfigur der Mannschaft als deren Kapitän. Noch bis Mitte der Neunzigerjahre war Franz Rösch ein wertvoller Doppelspieler bei den Senioren. Mit seinen sicheren Volleys, seinem überzeugenden Stellungsspiel und seinen technisch astreinen Grundschlägen war Franz immer ein Garant für einen Sieg des TVC. Obwohl permanente Knieprobleme seine Beweglichkeit einschränkten, blieb Franz stets- bis Mitte seiner Siebzigerjahre - eine Bereicherung für jedes Freizeitdoppel.


Franz Rösch verstarb am 5.5.2021. Wir trauern um einen Menschen, der der Abteilung und allen seinen Mitspielern und Mitspielerinnen ein Vorbild sowohl im sportlichen als auch im menschlichen Bereich war. Seine Erfolge und sein Engagement für die Tennisabteilung waren und bleiben bewundernswert.