Drucken
Kategorie: TVC Meisterschaften (Berichte)

Patrick Solisch ist neuer Vereinsmeister des TV Cannstatt

 24 Spiele – 3 Tage – 1 Sieger! Patrick Solisch ist neuer Vereinsmeister des TV Cannstatt. Insgesamt zehn Herren duellierten sich von Freitag bis Sonntag auf der Tennisanlage des TV Cannstatt und kämpften um den Titel des Vereinsmeisters 2018. In zwei Gruppen zu jeweils fünf Spielern wurden dabei am Freitag und am Samstag zunächst die Konstellationen der Finalspiele für Sonntag ausgespielt.

In Gruppe B setzte sich dabei souverän Titelverteidiger Oli Mayer durch, der keinen seiner Konkurrenten eine Chance ließ.  Hinter ihm landeten Andy Merkle, gefolgt von Felix Göküzüm. Michael „Mitchio“ Silberzahn und Marcel Buckmayer landeten auf den Plätzen vier und fünf. Ähnlich deutlich wie Oli in Gruppe B setzte sich auch Patrick Solisch in Gruppe A klar durch. Auch im Familienduell hatte sein Vater Heinz Solisch das Nachsehen und landete auf Platz zwei. Mark Ladwig, Jonas Hessel und Michael Niekrawietz belegten die Plätze drei bis fünf.

So war alles angerichtet für denn Showdown am Sonntag. Bei herrlichen Temperaturen musste jedoch Felix leider verletzt passen, sodass das Spiel um Platz fünf nicht stattfinden konnte. Recht deutlich setzte sich Marcel im Spiel um Platz neun mit 6:4 6:3 gegen Michael durch. Das zeitgleich angesetzte Spiel um Platz um Platz sieben konnte nach starkem Comeback Jonas Hessel für sich entscheiden. Er schlug den angeschlagenen Mitchio knapp mit 2:6 6:1 10:8. Einen weiteren Match Tie-Break konnten die Zuschauer anschließend im Spiel um Platz drei erleben. In einer hart umkämpften Partie konnte sich Andy mit 3:6 6:2 10:6 gegen Heinz durchsetzen. Und dann war es soweit: Das Finale der Vereinsmeisterschaften 2018 konnte beginnen. Patrick und Oli lieferten sich ein hochspannendes und umkämpftes Match um den Titel des Vereinsmeisters 2018. Trotz eines schnelles 1:4-Rückstandes konnte Patrick den ersten Satz noch mit 6:4 für sich entscheiden. Im zweiten Satz konnte der frisch gebackene Vereinsmeister dann an seine starke Leistung aus dem Ende des ersten Satzes anschließen und profitierte außerdem von vielen unnötigen Fehlern des Titelverteidigers, der sich letztendendes mit 4:6 2:6 geschlagen geben musste.

Wir danken allen Organisatoren, Teilnehmern, Zuschauern und Helfern für erfolgreiche und spannende Vereinsmeisterschaften 2018.