Auch diesen Winter durfte die zweite Mannschaft des TA TV Cannstatt ihr Können in der Hallenrunde unter Beweis stellen. Dies gelang... eher weniger, da die Mannschaft zum Schluss den Gang in die darunterliegende Liga antreten muss.
Schon beim ersten Saisonspiel gegen die TSV Birkach 1 nahm das Unheil seinen Lauf. Andreas Merkle, Alexander Born, Max-Marvin Wick und Ben Oei mussten sich mit 5:1 geschlagen geben. Lediglich Alex konnte mit seinen gefährlichen Schlägen sein Duell für sich entscheiden.
Im zweiten Saisonspiel gegen den TC Weiss-Rot Stuttgart 1 war die Angelegenheit wesentlich knapper. Beim ersten Heimspiel in diesem Winter konnten Andreas Merkle und Alexander Born ihre Einzel für sich entscheiden, auch das Doppel von Andreas und Eric Visser ging an den TVC. Aufgrund der schlechteren Satzdifferenz mussten wir uns trotzdem mit 3:3 geschlagen geben.
Das dritte Saisonspiel glich einem Himmelfahrtskommando. Gegen einstellige LK-Klassen hatten Ben Oei, Marcel Buckmayer, Jonas Hessel und Fabian Hessel beim TC Birkenfeld 1 keine Chance und fuhren mit einem 0:6 im Gepäck und dem damit besiegelten Abstieg wieder nach Hause.
Doch völlig ohne Erfolgserlebnis wollten wir die Wintersaison nicht abschließen und so zogen wir hoch motiviert in die letzte Schlacht gehen den TA TV Altdorf 1 ins Heimspiel. Für Alex Born, Ben Oei, Jonas Hessel und Fabian Hessel zeigte sich nach den Einzeln, die Jonas und Fabian für sich entscheiden konnten, ein Silberstreifen am Horizont. Da auch Ben einen Satz seines Einzels gewonnen hatte, gingen wir mit einem leichten Vorteil in die Doppel. Durch einen klugen, taktischen Kniff konnten Alex und Fabian das zweite Doppel für sich entscheiden und so den knappen 3:3-Heimsieg fest machen.
Der Abstieg war durch das Resultat leider nicht mehr zu verhindern, aber eine neue Hoffnung für die nächste Runde keimte durch den Sieg im letzten Spiel auf.

Bad-Cannstatt/SchnarrenbergOhne Match- und Satzverlust schicken die Herren des Turnverein Cannstatt ihre unterlegenen Gegner nach Zuffenhausen zurück und klettern nach drei Spieltagen in der Bezirksstaffel 1 auf den zweiten Platz.

Auch im Winter ist die Welt der Herren 1 der TA TV Cannstatt eine gelbe Filzkugel. So kam es am Samstag, den 16.02 zum Stuttgart-Nord-Derby zwischen den ersten Herrenmannschaften des
Turnverein Cannstatt und des TC BW Zuffenhausen.
Nach der klaren 0:6-Auftaktniederlage gegen die normalerweise in der Oberliga spielende Mannschaft aus Sindelfingen konnten die Cannstatter mit einem Auswärtssieg in Jettingen Selbstvertrauen für das anstehende Derby sammeln.


Angepeitscht von vielen gut gelaunten Fans des TV Cannstatt – für alkoholische und antialkoholische Freigetränke wurde gesorgt – liefen die Jungs vom Schnarrenberg zur Höchstform auf. Mit durchweg starken Leistungen ließen die Cannstatter ihren Gegnern keine Chance und gewannen jeweils deutlich in zwei Sätzen: O. Mayer (6:0, 6:2), P. Solisch (6:1, 6:3), M. Kittel (6:3, 6:0) und A. Merkle (6:3, 6:4).


Um einen ähnlich hohen Derby-Sieg wie im vergangenen Sommer (8:1) zu erreichen, gingen die Männer trotz 4:0-Führung und schon gewonnenen Ligaspiels motiviert in die zwei abschließenden Doppel.
Interessanterweise standen sich in den Doppeln dieselben Gegner aus den Einzeln gegenüber. Zu Überraschungen kam es jedoch nicht. So siegte das erste Doppel (Mayer/Solisch) nach starker Leistung mit 6:2 und 6:0. Ähnlich stark und letztlich souverän siegte das zweite Doppel (Kittel/Merkle) mit 6:1 und 7:6 (7:1). In der Endabrechnung bedeutete dies einen 6:0-Derbysieg der Cannstatter und eine wiederholt triste, aber nur kurze Rückfahrt der Zuffenhausener.
Doch nach dem Derby ist vor dem Derby: So treffen die beiden Mannschaften aus Nord-Stuttgart in der kommenden Sommersaison abermals aufeinander.


Die Herren des Turnverein Cannstatt bedanken sich bei den zahlreichen Zuschauern und laden zum nächsten Verbandsspiel (Samstag, 23.03) in heimischer Tennishalle auf dem Schnarrenberg ein. Zu Gast werden die Tennisherren aus Maichingen sein.
Auch die Damen des Turnverein Cannstatt schwingen im Winter ihre Schläger. Nach drei Spieltagen belegen die Damen bei einer 1:2-Match-Bilanz den vierten Tabellenplatz in der Bezirksstaffel 2. Sie treten am 02.03 bei den Damen aus Rutesheim zu ihrem nächsten Verbandsspiel an.