Responsive logo

Hallo liebe Tennismitglieder,


Wie jedes Jahr müssen wir auch dieses Jahr unsere Tennisanlage wieder auf Vordermann bringen.


Wir treffen uns am Samstag. den 19.03.22 ab 10 Uhr am Clubraum, um die notwendigen Vorbereitungen in Angriff zu nehmen. An den darauf folgenden Samstagen-jeweils um 10 Uhr - kann der Arbeitsdienst ebenso abgeleistet werden bis zur voraussichtlichen Saisoneröffnung am 23.04.22.


Um besser koordinieren zu können, bitte ich um kurze Rückmeldung / Anmeldung bei Heinz Solisch. (WhatsApp / Email)
Helft mit unsere Anlage aus dem Winterschlaf zu holen, um gemeinsam zeitnah die Tennissaison zu eröffnen.

Viele Grüße

Heinz Solisch


Liebe Mitglieder,

am Samstag, den 23.4.2022 wollen wir ab 13 Uhr offiziell die Freiluftsaison eröffnen, sollte es die Wetterlage erlauben. Geplant sind ein Freizeitturnier sowie, nach der Siegerehrung, ein Grillfest. Sie sind recht herzlich eingeladen. Sollte sich der Termin ändern, erfolgt die Information über die sozialen Medien, die Aushänge und die Trainer.

Machen Sie mit, vor allem, bleiben Sie gesund und positiv! Unterstützen Sie uns.

Ihr Tennisvorstand


Liebe Tennis-Mitglieder,


Ihr Vorstand möchte Sie auf eine nicht einfache Sommersaison 2022 vorbereiten und hofft auf Ihre verständnisvolle Unterstützung. Sowohl die Corona-Pandemie als auch der Bau des TVC-Sportparks mit dem Wegfall der Plätze 4 und 5 bedeuten Einschränkungen, vor allem im Trainingsbetrieb und bei der Durchführung der Verbandsspiele unserer 17 Mannschaften, und zwingen uns zur Improvisation.


Sie können sicher sein, dass wir, wie in den Jahren zuvor, unser Bestmögliches tun, um Ihnen zufriedenstellende Spiel- und Trainingsmöglichkeiten zu bieten. Dies wollen wir durch unsere bewährte Online-Buchung, durch Anpassungen im Trainingsbetrieb, durch die Einbindung der Tennishalle und, speziell für die Zeit der Verbandsspiele, durch eine mögliche Kooperation mit dem VfR Cannstatt erreichen. Auch soll bis Mai ein gesicherter Spielbetrieb auf den Plätzen 6-8 als auch die Sicherheit der Mitglieder durch den Bau eines entsprechend hohen Schutzzaunes gewährleistet sein.


Wir sind überzeugt, dass wir auf Ihr Verständnis und Ihre Kompromissbereitschaft bauen dürfen, damit wir unsere erfolgreiche Entwicklung weiterführen können. Immerhin konnten wir in den letzten zwei Jahren etwa 100 neue Mitglieder gewinnen und diese erfolgreich in unsere Abteilung integrieren. Dieses verdanken wir auch unserem erfolgreichen Corona-Management, über das sogar die lokale Presse und Württemberg-Tennis 3/21 ganzseitig berichtet haben.


Zu Beginn der Sommersaison 2023 können wir dann hoffentlich die Einweihung eines neuen Platzes mit einem großen Fest feiern und den gewohnten Spielbetrieb wieder aufnehmen.


Im Folgenden wollen wir Sie über einige Regelungen für die Saison 2022 informieren.

  1. Arbeitseinsatz
    Aus den oben beschriebenen Gründen haben wir unsere Anforderungen für einen nicht gehaltenen Arbeitseinsatz modifiziert.
    Wer im laufenden Jahr vor dem 1. September 16 Jahre alt wird, muss ihn erstmalig ableisten, wer 70 Jahre alt wird oder Passivmitglied ist, ist davon befreit.
    Berechnet werden im Folgejahr für einen nichtgehaltenen Arbeitseinsatz wie bisher: 6 Stunden je 12 €.
    Dauerhaft gilt:
    - Familien ab einem Kind mit 16, Arbeitseinsatz nur für zwei Personen, davon eine erwachsene.
    - Familien ab zwei Kinder unter 16, Arbeitseinsatz für eine Person.
    Möglichkeiten bieten die Frühjahrsinstandsetzung, die Herbstputzete sowie in Absprache mit unserem Technischen Leiter Heinz Solisch. Näheres auch über unsere Aushänge, WhatsApp, E-Mail und die Homepage tennis-tvcannstatt.de.
  2. Platzbelegung, Online-Buchung
    Die Online-Buchung hat Vorrang vor der Platzbelegung an der Stecktafel. Zu Spielbeginn müssen alle Spielmarken ordnungsgemäß gesteckt sein. Weitere Informationen finden Sie über das Buchungssystem.
  3. Gäste
    Die bisherige Regelung wird grundsätzlich beibehalten. Allerdings ist wegen des Wegfalls von zwei Plätzen das Spielen mit Gästen werktags von 17 bis 20 Uhr nicht erlaubt.


Machen Sie mit, vor allem, bleiben Sie gesund und positiv! Unterstützen Sie uns.

Ihr Tennisvorstand


Franz Rösch wurde am 15.6.1932 geboren.
Die Tennisabteilung des TVC wurde am 4.10.1932 von Tennisbegeisterten im „Ratstüble“ in Bad Cannstatt gegründet.


Was für eine Koinzidenz! Denn es war, als ob sie für Franz Rösch gegründet wurde. Er wurde zwar erst 1968 Mitglied der Tennisabteilung. Und schon in seinem ersten TVC-Jahr zeigte sich, wie wichtig er für den Verein war. Auch dank seiner Einzel-und Doppelerfolge stieg die erste Herrenmannschaft in die Oberliga auf. Er entwickelte sich in den mehr als vierzig Jahren seiner Mitgliedschaft zum wohl erfolgreichsten Senioren- Mannschaftsspieler in der nun fast 90-jährigen Vereinsgeschichte. Die Liste seiner Erfolge ist beeindruckend. Das erste Highlight war der dritte Platz bei den Württembergischen Seniorenmeisterschaften im Jahre 1975. In den Folgejahren behaupteten sich die Senioren in der Oberliga. Franz Rösch wurde ihr Mannschaftsführer und spielte zusätzlich erfolgreich noch in der 2. Herrenmannschaft. Die Wochenenden waren für das Tennis reservierte Familientage auf dem Burgholzhof. Franz Rösch war unverzichtbar für seine Mannschaften. So wurde er einmal sogar wegen eines entscheidenden Spieles von seinem Urlaubsort Pörtschach nach Stuttgart eingeflogen. Oder es wurde ihm von seinen Mannschaftskameraden „verboten“, in den Osterferien Ski zu fahren wegen des Verletzungsrisikos. Mit Franz Rösch als Mannschaftsführer gewannen die Senioren 1981 und 1984 die Vizemeister bei den Württembergischen Meisterschaften. Und die Erfolgsstory der Senioren wurde 1985 mit der Württembergischen Meisterschaft gekrönt. Foto: hinten v.l.: Göller, Binder, Rösch, Sauer, vorne v.l.: Ullman, Kohler


Bis 1988 spielten die Senioren weiterhin erfolgreich in der Oberliga, und Franz Rösch blieb auch die Integrationsfigur der Mannschaft als deren Kapitän. Noch bis Mitte der Neunzigerjahre war Franz Rösch ein wertvoller Doppelspieler bei den Senioren. Mit seinen sicheren Volleys, seinem überzeugenden Stellungsspiel und seinen technisch astreinen Grundschlägen war Franz immer ein Garant für einen Sieg des TVC. Obwohl permanente Knieprobleme seine Beweglichkeit einschränkten, blieb Franz stets- bis Mitte seiner Siebzigerjahre - eine Bereicherung für jedes Freizeitdoppel.


Franz Rösch verstarb am 5.5.2021. Wir trauern um einen Menschen, der der Abteilung und allen seinen Mitspielern und Mitspielerinnen ein Vorbild sowohl im sportlichen als auch im menschlichen Bereich war. Seine Erfolge und sein Engagement für die Tennisabteilung waren und bleiben bewundernswert.


Liebe Mitglieder,
mit diesem Schreiben möchte Sie Ihr Tennisvorstand über die aktuelle Situation und die Pläne für 2021 informieren.

Corona hat uns noch immer im Griff, und wir müssen uns bestmöglich darauf einstellen! Das heißt konkret, wir müssen, in Absprache mit der Geschäftsleitung, die für den 23.3. geplante Hauptversammlung auf unbestimmte Zeit verschieben und werden, wie schon 2020 geschehen, kommissarisch in der alten Besetzung weiterarbeiten. Solange die Corona-Einschränkungen gelten, werden wir unsere Vorstandssitzungen als Online-Konferenz abhalten und hoffen, dass wir 2021 genauso erfolgreich gestalten können wie das vergangene Jahr. Immerhin konnten wir über 60 Neumitglieder gewinnen, erfolgreich in unsere Abteilung integrieren und erreichten einen Mitgliederstand von 273.

Trotz der verspäteten Saisoneröffnung Anfang Mai mit den bekannten Einschränkungen konnten wir den Spiel- und Trainingsbetrieb mit unserem Online-Buchungssystem gut und ganz offensichtlich zu Ihrer Zufriedenheit organisieren. Deshalb werden wir dies auch in der neuen Saison weiterführen.

Leider gab es eben auch Einschränkungen in unseren Abteilungsaktivitäten. So mussten unser traditionelles Jahresabschlussessen im November und unser Weihnachtsbrunch im Dezember ausfallen. Aber - die provisorische Saisoneröffnung und speziell die Weinwanderung im Oktober waren ein voller Erfolg Besonders erfreulich war die Mischung der Teilnehmer. Jung und Alt, Neumitglieder und Langjährige waren in großer Zahl vertreten.

2021 wird kein leichtes Jahr werden. Deshalb hoffen wir auf Ihr Verständnis, auf Ihr Engagement und Ihre Unterstützung, damit wir unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben können!

Nicht nur die Coronasituation, auch der Ausbau des TVC-Sportparks zwingt uns zur Improvisation. Wie Sie sicher schon wissen, verlieren wir unsere Plätze vier und fünf. Dies bedeutet, dass uns nur noch sechs Plätze für den Trainings- und Spielbetrieb sowie die Verbandsspiele zur Verfügung stehen werden, da die geplanten zwei neuen Plätze nicht vor 2022 fertiggestellt sein werden. Durch Anpassungen im Trainingsbetrieb, durch die Einbindung der Tennishalle und, speziell für die Verbandsspiele, durch die Kooperation mit dem VfR Cannstatt und die Unterstützung durch den WTB wollen wir die Einschränkungen minimieren und Ihnen insgesamt zufriedenstellende Spiel- und Trainingsmöglichkeiten bieten.

Liebe Mitglieder,
bleiben Sie uns treu, vor allem, bleiben Sie gesund und positiv!
Ihr Tennisvorstand


Weitere Informationen sind hier zu finden: 

Seite 1 von 2